Forschungsbereich

Oberflächentechnik

Flächige Plasmaquellen

Zur Plasmavorbehandlung von großflächigen Werkstücken stehen verschiedene Plasmaquellen zur Verfügung, die unter Normaldruckbedingungen arbeiten. Alle Systeme arbeiten nach dem Prinzip der Barriereentladung auf einer Behandlungsbreite bis ca. 40 cm. Die Anlagen sind insbesondere zur Plasmavorbehandlung planarer Oberflächen bzw. von Bahnware geeignet, Materialien wie Kunststofffolien, Textilien, Papier und Holz sind besonders geeignet.

 

Flächige Plasmen:

  • Corona-Vorbehandlungssystem - Ahlbrandt System GmbH, Behandlungsbreite bis 420 mm, schwenkbare Elektrodeneinheit mit 5 Keramik-Elektroden, max. Elektrodenabstand 6mm, integriert in ein Sol-Gel-Beschichtungssystem
  • Corona Panel Treater - Ahlbrandt System GmbH, Behandlungsbreite 500 mm, schwenkbare Elektrodeneinheit mit 4 Keramik-Elektroden, max. Elektrodenabstand 6 mm
  • DCSBD-System – roplass s.r.o., Behandlungsbreite bis 20 cm, bis zu 400 W

 


Übersicht der Geräte

Dr. Andreas Pfuch

Oberflächentechnik
Abteilungsleiter
Physikalische Technologien

E-Mail
Telefon: +49 3641 282554