Forschungsbereich

Magnetische & Optische Systeme

Koordinatenmessmaschine

 

Die Zeiss Duramax ist eine temperaturkompensierte Koordinatenmessmaschine, die aufgrund ihrer Robustheit und Widerstandsfähigkeit gegenüber Industrieumgebungen für ein breites Anwendungsspektrum zur produktionsnahen Qualitätsprüfung von Fertigungsteilen verschiedener weicher und harter Materialien geeignet ist. Das Messgerät ist bei Innovent im klimatisierten Messraum aufgestellt, um eine hohe Messgenauigkeit zu erreichen. Anhand der Konstruktionszeichnung wird auf Basis eines eingeladenen 3D-Modells aus dem CAD ein Messablauf im Messprogramm Zeiss Calypso erstellt. Die eigentliche Ausmessung des Bauteils erfolgt vollautomatisch CNC-gesteuert. Das Ergebnis der Qualitätsprüfung ist ein standardisiertes Messprotokoll.


Anwendungsbeispiele:

  • Produktionsnahe Qualitätskontrolle hausinterner und externer Fertigungsteile
  • Lohnmessung von Fertigungsteilen im Kundenauftrag
  • Messprotokoll mit Auswertung von Form- und Lagetoleranzen, Zeichnungsmaßen, etc.
  • Funktionsgerechte Ausmessung von Passsystemen


Gerätekonfiguration

  • Glaskeramisches Längenmesssystem, fotoelektrisch, Auflösung 0,2µm
  • Abweichung bei Längenmessung kleiner 5µm (abhängig von Temperatur und Messlänge)
  • Werkstückmasse max. 100kg
  • Messbereich / Arbeitsbereich (Werkstückgröße): 500mm x 500mm x 500mm
  • Geräteabmessungen: B 1080mm x L 1360mm x H 2480mm

 


Weitere Messgeräte

Hersteller:

Carl Zeiss IMT GmbH

Typ:

Duramax 5/5/5

Thomas Heidrich

E-mail

Tel. +49 3641 282566