Forschungsbereich

Primer & Chemische Oberflächenbehandlung

Schichtdickenmessgerät

Das Schichtdickenmessgerät MEGA-Check 5FN-ST realisiert das magnetinduktive und das Wirbelstrommessverfahren. An dem Gerät ist die Universal-Messsonde FN-52A mit beiden Messprinzipen angeschossen.
Die magnetinduktive Messung erfasst die Dicken von unmagnetischen Schichten (Fe) auf Eisen und Stahl.
Die Dicken von nichtleitenden Schichten auf Nichteisenmetallen (NFe), wie z. B. Aluminium, Messing, Bronze, Zink, Blei, Kupfer, nichtmagnetische Stähle, werden mittels Wirbelstrom Messung ermittelt.

 

Anwendungsbeispiele der Schichtdickenmessung mittels

  • magnetinduktiver Messung: alle nicht magnetischen Schichten (Fe) auf Eisen und Stahl wie z. B. Lack, Farbe, Kunststoff, Emaille, Gummi, Keramik und galvanische Schichten außer Nickel
  • Wirbelstrom Messung: alle nichtleitenden Schichten auf NFe wie z. B. Lack, Farbe, Kunststoff, Eloxal, Gummi usw. auf Alu, Messing, Bronze Zink, Blei Kupfer und nichtmagnetischen Stählen

Prüfnorm:

  • DIN EN ISO 2360
  • DIN EN ISO 2178
     

Gerätekonfiguration:

  • Messbereich:
    • auf Fe: 0 bis 5 mm
    • auf NFe: 0 bis 2 mm
  • Messwertspeicher: 500 Messwerte mit statistischer Auswertung
  • verschiedene Kalibrierstandards verfügbar

Für weitere Informationen oder Fragen zu unseren FuE- und Dienstleistungsangebot stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

 

Hersteller:

List magnetic

Typ: 

MEGA-Check 5FN-ST

Dr. Jörg Leuthäußer
Bereichsleiter
Primer und Chemische Oberflächenbehandlung
E-Mail
Telefon: +49 3641 2825 48