Forschungsbereich

Primer & Chemische Oberflächenbehandlung

Plattenpresse

Die temperierbare Plattenpresse wird vornehmlich zur Entwicklung von Verbundwerkstoffen oder Werkstoffverbunden eingesetzt. Ein wichtiges Anwendungsfeld der Presse ist die Herstellung von Versuchsverbunden, die benötigt werden, um Verbundfestigkeiten zu prüfen oder um Haftmittel für Pressverbunde zu entwickeln und deren Wirksam­keit zu testen. Durch die Auswahl oder Konstruktion geeigneter Presswerkzeuge können Form­körper, Folien oder Verbundteile mit Kunststoffen, Elastomeren oder Verbundkunststoffen herge­stellt werden. Die zu pressenden Materialien können als Granulate, Pulver, Folien oder Plattenmaterial vorliegen. Für Pressverbunde sind verschiedene Einleger­materia­lien verwendbar, wie beispielsweise Metall, Glas, Faserverbundkunststoffe oder Textilien.

Technische Daten

  • Unterkolben-Säulenpresse
  • Presseinheit:
    • Nennpresskraft 316 kN
    • Pressfläche 300 × 300 mm
    • Hydraulischer Druck 10 bar bis 280 bar
    • Etagenhöhe 150 mm
  • Heizplatten:
    • Beheizung elektrisch
    • Kühlung Luft / Wasser
    • Heiztemperatur max. 450 °C

 

Anwendungsbeispiele

  • Pressen von Formkörpern oder Folien aus Granulat oder Pulver
  • Herstellung von Pressverbunden mit Kunststoffen oder TPE
  • Gummi-Vulkanisation
  • Herstellung von Test-Verbunden von Kunststoffen oder Elastomeren mit Metallen oder Textilien z. B. für Haftfestigkeitsuntersuchungen (Schältest, Biegetest, T-Test)

Für weitere Informationen oder Fragen zu unseren FuE- und Dienstleistungsangebot stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

 

Hersteller:

Rucks Maschinenbau GmbH

Typ: 

KV 247

Dr. Jörg Leuthäußer
Bereichsleiter
Primer und Chemische Oberflächenbehandlung
E-Mail
Telefon: +49 3641 2825 48