33. ak-adp-Workshop: Plasmadiagnostik und maritime Plasmaanwendungen

in Kiel/Schleswig-Holstein

Atmosphärendruckplasmen sind eine innovative Technologie zur gezielten Oberflächenmodifizierung und eröffnen ständig neue Anwendungsfelder. Die Technologie ist dabei für eine Vielzahl von Materialien mit unterschiedlicher Struktur und Eigenschaften nutzbar.

Eine Voraussetzung für die industrielle Nutzung liegt in der Prozesssicherheit und Prozesskontrolle. Eine Absicherung einwandfreier Plasmabehandlung soll durch inline-Prozessanalytik und damit verbundene Prozessregelung erreicht werden.

Neben der Plasmadiagnostik für Prozesskontrolle und Industrie 4.0 werden bei dem Workshop in Kiel maritime Plasmaanwendungen wie Korrosionsschutz-Beschichtungen, UV-Schutz, Barriereschichten, Easy-to-clean und Enthaftung thematisiert.

Im Rahmen des 33. Workshops werden folgende Anwendungen und analytischen Tools für atmosphärische Plasmen präsentiert und zur Diskussion gestellt:

  • Plasmadiagnostik an verschiedenen Plasmaquellen
  • Ermittlung optimaler Plasma-Prozessparameter
  • Prozess-Monitoring auf dem Weg zu Industrie 4.0
  • Abluftreinigung
  • Anti-Fouling-Beschichtungen / Reduzierung des Wachstums von Biofilmen
  • Korrosionsschutz durch Plasmabeschichtung
  • Plasmaprozesse in der Lebensmittelindustrie – Funktionalisierungen auf Verarbeitungsanlagen bis Verpackungsmaterialien
  • Neue Entwicklungen und Herausforderungen


Vertreter aus Industrie, Forschung und Anlagenbau sind zur Diskussion aktueller Themen im Bereich der Atmosphärendruckplasma-Technologie herzlich eingeladen.

Das Programm zum Workshop finden Sie in unserem aktuellen Flyer.

15.-16.