Entwicklungen

Ausgewählte nationale Projekte

Vogtlandpioniere - Das WIR!-Bündnis zur Bauwerkserhaltung

DAS NETZWERK ZUR INNOVATIVEN ERHALTUNG UND BELEBUNG ALTER GEBÄUDE UND FABRIKEN IM VOGTLAND.

Die Vogtlandpioniere erforschen und entwickeln innovative Technologien, Verfahren und Methoden zur Erhaltung und Wiederbelebung schützenswerter Bauwerke. Der Fokus dieses regionalen Netzwerkes liegt im Vogtland. Es gibt hier – historisch und industriell bedingt – ein reiches baukulturelles Erbe. Ziel ist es, eine Modellregion zwischen Ostthüringen und Westsachsen aufzubauen und in repräsentativen Pilotprojekten sichtbar werden zu lassen.

Dieses übergeordnete Ziel dient einerseits dem wirtschaftlichen Strukturwandel und andererseits der Stärkung des Identifizierungsprozesses der Menschen mit ihrer Region, indem ihre baukulturellen Schätze erhalten bleiben. Dieses Vorhaben, zu erhalten und zu nutzen, richtet sich an regionale Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Kultur- und Bürgerinitiativen, mit denen gemeinsam ein deutschlandweit führendes Cluster in diesem Innovationsfeld entwickelt werden soll. Perspektivisch wird dafür ein Ort für die Nachhaltigkeit des Clusters im Vogtland entstehen, das Zentrum für Innovationen zum baukulturellen Erbe (ZIB). 2021 werden die Pläne für das ZIB vorgestellt.

Zur Stärkung der regionalen Innovationstätigkeit bietet die Koordinierungsstelle des Bündnisses von INNOVENT e.V. die Möglichkeit, sich in halbjährlichen Projektaufrufen zu beteiligen und in Forschungsprojekten gemeinsam aktiv zu werden. Durch Wissenstransfer, Qualifizierungsangebote und ein interdisziplinäres Netzwerk unterstützt die Koordinierungsstelle alle Mitglieder, Partner und Förderer des Bündnisses.

 

Aktuell zählt das Bündnis 65 Mitglieder (Institutionen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur, Kreativwirtschaft und Zivilgesellschaft), die durch ihr verbindliches Engagement bei den Vogtlandpionieren ihre Region weiter voranbringen und mitgestalten wollen.

Die Vogtlandpioniere werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Programms „Wandel durch Innovation in der Region – WIR!“ zunächst mit 6,8 Mio. gefördert. Durch die Initiative soll der Grundstein für einen nachhaltigen innovationsbasierten Strukturwandel gelegt werden. Derzeit werden über die Vogtlandpioniere 14 (Verbund-)Projekte gefördert. Weitere Projekte sind beim Projektträger Jülich (PtJ) beantragt, nach Zuwendung wird eine Gesamtzahl von mehr als 20 erreicht werden.

Mehr Informationen zum Bündnis finden Sie unter www.vogtlandpioniere.de.

 

 

Karte des Vogtlands

Constanze Roth

Projektleiterin Vogtlandpioniere

E-Mail
Telefon: +49 3641 282573