INNOVENT

Entwicklungen und Projekte

Branche: Life Science

BMA-001 Electrospinning

Die Technologie des Electrospinning erlaubt die Herstellung von Nano- und Mikrofasern und Vliesen aus unterschiedlichsten Materialien.

Referenz-Nr. BMA-001

BMA-002 SynProXL

INNOVENT überführt ihre Laborsynthese in den Industriemaßstab und führt für Sie Verfahrensoptimierungen und Auftragssynthesen durch.

Referenz-Nr. BMA-002

BMA-003 Funktionalisierte Glycosaminoglycane

Die gezielte chemische Modifikation von Glycosaminoglycanen (z. B. Hyaluronsäure, Chondroitinsulfat, Heparin) bietet einen Zugang zu neuen…

Referenz-Nr. BMA-003

BMA-004 Degradierbare Polyurethane

Die Synthese biokompatibler und biodegradierbarer Polyurethane und Polyharnstoffe bildet einen Forschungsschwerpunkt des Bereichs Biomaterialien.

Referenz-Nr. BMA-004

OFT-010 Entwicklung fokussierender Ultraschallwandler. Analyse und Metallisierung von Piezokomponenten

Entwicklung geeigneter Beschichtungslösungen und Schichtsysteme je nach Anwendungszweck und den geforderten Eigenschaften.

Referenz-Nr. OFT-010

OFT-011 Funktionale magnetische Core-Shell Nanopartikel

Die Herstellung funktionalisierten Nanopartikeln ermöglichen ganz neue Ansätze der gezielten Werkstoffmodifikation.

Referenz-Nr. OFT-011

OFT-012 PlasmaSkin – Medizinisches Potenzial von Mini-Plasma-Jets

Die Anwendung von Plasmaquellen in der Dermatologie eröffnet ein neues Feld der Heilung, Desifenktion und antibakteriellen Ausstattung.

Referenz-Nr. OFT-012

OFT-013 Immobilisierung von TiOx-Schichten auf Kunststoffen

Titanoxid (TiOx) -Beschichtungen sind unter Einwirkung von UV-Bestrahlung photokatalytisch aktiv, d. h. es werden Radikale gebildet, welche organische…

Referenz-Nr. OFT-013

OFT-014 Antibakterielle und antifouling Wirkung von Basalt

INNOVENT hat grundsätzlichen Untersuchungen zum Sachverhalt und Nutzung von eventuell vorhanden Effekten durchgeführt.

Referenz-Nr. OFT-014

OFT-016 Plasmareinigung: Biozide Rückstände auf ungefasstem Holz schonend entfernen

INNOVENT prüft und analysiert chlororganische Verbindungen und reinigt mittels Atmosphärendruckplasma ungefasste Holzoberflächen.

Referenz-Nr. OFT-016

OFT-023 Entwicklung anwendungsorientierter Beschichtungen für textile Materialien mittels Nasschemie

Die Anwendung auf Textilien ermöglicht störende Textilhilfsmittel zu entfernen sowie eine Neuausrüstung mit geeigneten Substanzen.

Referenz-Nr. OFT-023

OFT-029 Multifunktionsglas für den Nassbereich

Mit Hilfe einer atmosphärendruckbasierten Verfahrenskombination lassen sich auf Glas korrosionsbeständige, leicht zu reinigende und antibakteriell…

Referenz-Nr. OFT-029

OFT-030 Atmosphärendruckplasmen zur Vorbehandlung und funktionellen Beschichtung

AD-Plasmen bieten eine hohe Bandbreite an Applikationsmöglichkeiten und sind universell einsetzbar für nahezu sämtliche Materialklassen.

Referenz-Nr. OFT-030

OFT-031 Ultradünne, fluoridfreie Hydrophobierungsschicht

Die Hydrophobierungsschicht ist komplett fluorfrei, wenige Nanometer dünn und auf glasartigen Substraten abriebstabil nach ASTM D2486.

Referenz-Nr. OFT-031

OFT-032 Modifikation von Polymerpulvern durch Atmosphärendruckplasma und Einlagerung in Nickeldispersionsbeschichtungen zur Verschleißreduktion

Bisher werden häufig fluorhaltige Tenside und Dispergiermittel im Nickelelektrolyten verwendet, ihre Verwendung unterliegt jedoch strengen…

Referenz-Nr. OFT-032

Dr. Bernd Grünler
Direktor

Bereichsleiter Oberflächentechnik

E-Mail
Telefon: +49 3641 282510