Forschungsbereich

Primer & Chemische Oberflächenbehandlung

Primer & Haftvermittler für
Lacke und ähnliche Beschichtungen

Sehr oft sind Lacke Mehrschichtaufbauten. Die erste Schicht auf dem (vorbehandelten) Substrat wird auch als Primer, Vorstrich oder Grundierung bezeichnet. Diese hat erstens die Aufgabe, die Haftung des Beschichtungssystems am Untergrund sicherzustellen, muss zweitens einen guten Haftgrund für die nachfolgende Schicht bieten und – insbesondere bei Metallen – erfüllt sie in der Regel noch wichtige Funktionen hinsichtlich des Korrosionsschutzes.

Primer haben keine einheitliche chemische Natur, sondern werden entsprechend der zu erfüllenden Funktion formuliert, ausgewählt und eingesetzt. Es kann sich dabei zum Beispiel um dünne Polymerschichten handeln, um speziell eingestellte Lacke oder auch um Systeme auf Basis von Silizium-, Titan- oder Zirkoniumverbindungen.

Eine spezielle Art von Primern sind Ätzgrundierungen, welche den metallischen Untergrund moderat angreifen und sich im Zuge dessen fest anbinden, ein Beispiel hierfür sind die schon sehr lange bekannten Polyvinylbutyral-basierenden Primer, welche Phosphorsäure enthalten.

Primer für schwer beschichtbare Kunststoffe, wie Polyolefine oder PP/EPDM enthalten oft chlorierte Polyolefine, da diese auf polyolefinischen Oberflächen auch ohne aktivierende Vorbehandlung schon eine gewisse Haftung generieren. In Kombination mit einer Corona- oder Flammenbehandlung können sehr haftfeste Beschichtungen realisiert werden.  

Primer sind immer im Kontext der gesamten Anforderungen an den Beschichtungsverbund zu betrachten und auszuwählen bzw. zu formulieren, dazu gehören Substrat, nachfolgende Schichten, Anforderungsprofil an den Beschichtungsverbund und fertigungstechnische Gegebenheiten.

Wir unterstützen Sie gern bei Auswahl, Formulierung und Anwendung von Primern für Ihre Beschichtungsanwendung und stehen für Ihre Fragen und Anmerkungen zur Verfügung.

weitere Schwerpunkte zum Thema Primer & Haftvermittlung

Dr. Jörg Leuthäußer
Bereichsleiter
Primer und Chemische Oberflächenbehandlung
E-Mail
Telefon: +49 3641 2825 48