Forschungsbereich

Primer & Chemische Oberflächenbehandlung

Buchholz-Härteprüfung
(Eindruckwiderstand)

Die Härtemessung nach Buchholz dient zur Bestimmung des Eindruckwiderstandes aB von polymeren Beschichtungsstoffen (wie z. B. Lacken).
Zur Ermittlung der Buchholzhärte wird der Härteprüfer für 30 s auf die waagerechte Oberfläche gestellt. Dort hinterlässt der Eindringkörper, ein kreisförmiges Messer, einen Eindruck.

Die Länge des Eindrucks wird mit einem Mikroskop (20-fache Vergrößerung) vermessen. Anhand dieser Länge wird mittels einer Vergleichstabelle auf den Eindruckwiderstand aB geschlossen. Eine umfassendere Untersuchung des Eindruckes ist z. B. mittels des 3D-Mikroksops möglich.

Dieses Verfahren kann nur für plastisch verformbare Beschichtungen wie zum Beispiel Lacke und Spachtelmassen angewandt werden.

Geprüft wird nach DIN EN ISO 2815.

Für weitere Informationen oder Fragen zu unseren FuE- und Dienstleistungsangebot stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

 

Hersteller:

BYK Gardner GmbH

Typ: 

PH - 5825

Dr. Jörg Leuthäußer
Bereichsleiter
Primer und Chemische Oberflächenbehandlung
E-Mail
Telefon: +49 3641 2825 48