Forschungsbereich

Primer & Chemische Oberflächenbehandlung

Gitterschnittprüfung

Zur Beurteilung der Haftfestigkeit von Beschichtungen kommt neben Ritzwerkzeugen die Gitterschnittprüfung zur Anwendung, um die Qualität der Haftfestigkeit von ein- und mehrschichtigen Lackierungen und ähnlichen Beschichtungen auf dem Untergrund zu prüfen. Mit dem Gitterschnittset, bestehend aus Master-Paint-Plate und Cutter, wird die Beschichtung kreuzweise mit je sechs parallelen Schnitten geritzt. Der Schnittabstand richtet sich dabei nach der Schichtdicke und dem Substratmaterial.


Folglich ist die Beschichtung in schachbrettartige Segmente unterteilt, auf die anschließend ein Klebeband aufgebracht, angepresst und wieder abgezogen wird. Der prozentuale Anteil der abgerissenen Segmente ist visuell zu bestimmen und entsprechend der vorgegebenen Grenzwerte, dem Erscheinungsbild ein Gitterschnittkennwert zuzuordnen.

Geprüft wird nach DIN EN ISO 2409.

Die Master-Paint-Platte kann zusätzlich zum Herstellen von keilförmigen Beschichtungen, als Verlaufsrakel zur Untersuchung der Verlaufseigenschaften und zum Prüfen der Nassfilmschichtdicke verwendet werden.

Für weitere Informationen oder Fragen zu unseren FuE- und Dienstleistungsangebot stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

 

Hersteller:

TQC GmbH

Typ: 

TQC MPP

Dr. Jörg Leuthäußer
Bereichsleiter
Primer und Chemische Oberflächenbehandlung
E-Mail
Telefon: +49 3641 2825 48