Forschungsbereich

Primer & Chemische Oberflächenbehandlung

Gießmassen

An Gießmassen werden oftmals sehr spezielle Anforderungen gestellt, welche von den marktüblichen Produkten nicht immer ausreichend erfüllt werden können.  Zu unseren Kompetenzen gehören die Anpassung vorhandener Produkte und die Entwicklung neuer Gießmassen, die optimal auf den Einsatzzweck abgestimmt sind.

Wichtige Aspekte bei der Optimierung und Entwicklung von Gießmassen sind die Anpassung der Eigenschaften wie z. B. Viskosität, Schrumpfverhalten, Leitfähigkeit (elektrisch und Wärme) sowie der Eigen- und Haftfestigkeit an die Anforderung bzw. Anwendung. Zusätzlich können auch Temperatur-, Hydrolyse-, chemische Beständigkeit und Korrosionsschutz in die Entwicklung einbezogen werden.

Die Entwicklung und Optimierung von Giessmassen finden beispielsweise Anwendung bei:

  • Böden und Wänden für Feuchträume
  • Chemiewannenbeschichtungen
  • medizinischen Produkten
  • Verguss von elektronischen Bauelementen

Einer unserer Arbeitsschwerpunkte innerhalb der Giessmassen-Thematik ist die Entwicklung von Geopolymer-Produkten in Kombination mit speziellen organischen Polymeren als Hybridsysteme. Aus unseren Entwicklungen resultieren hoch koordinierte 3-dimensionale Alumosilikatgele, welche mit einer organischen Phase als interpenetrierendes Netzwerk verbunden sind und folgende herausragende Eigenschaften aufweisen:
⇒ druckwasserdicht, umweltfreundlich, frei von Calciumhydroxid
⇒ sehr hohe Chemikalienresistenz gegenüber Säuren, Laugen und organischen Lösemitteln
⇒ hohe Druckfestigkeiten und Biegezugfestigkeiten, auch ohne zusätzliche Faserarmierung
⇒ Einbindung sehr glatter Kohlenstofffasern möglich
⇒ ausgezeichneter Randschluss zwischen Füllstoffkorn und der Alumosilikatmatrix

Dr. Jörg Leuthäußer
Bereichsleiter
Primer und Chemische Oberflächenbehandlung
E-Mail
Telefon: +49 3641 2825 48