Forschungsbereich

Oberflächentechnik

Elektropolieren

Beim Elektropolieren handelt es sich um ein elektrochemisches Polierverfahren, welches verfahrensbedingt gegenüber der mechanischen Politur zahlreiche Vorteile bietet.

Durch Anlegen eines anodischen Stroms am Bauteil innerhalb eines Elektrolyten wird die Bauteiloberfläche geglättet. Der Materialabtrag kann hierbei durch die Verfahrensparameter gezielt eingestellt werden, sodass eine Politur auf Endmaß ermöglicht wird. Verfahrensbedingt ist der Abtrag an den Kanten und Spitzen am größten, sodass es auch zur Feinentgratung genutzt werden kann.

Dabei werden keine mechanischen Spannungen und Verunreinigungen in die Oberfläche eingearbeitet, wie es bei den mechanischen Bearbeitungen nahezu unumgänglich ist. Dies bietet insbesondere Vorteile, wenn es auf erhöhte Reinheit ankommt. Bei rostfreien Stählen kann weiterhin der Korrosionswiderstand durch Ausbildung einer kompakteren und dickeren Chromoxidschicht erhöht werden.


Bei INNOVENT können wir Ihnen das Elektropolieren von rostfreien Stählen, Molybdän, Wolfram und Kupfer, sowie dessen Legierungen anbieten. Für andere Werkstoffe können wir Ihnen eine auf Ihre Anforderungen angepasste Lösung entwickeln.

 

Jürgen Schmidt

Oberflächentechnik
Abteilungsleiter
Elektrochemie

E-Mail
Telefon: +49 3641 20498 23