News

News

von und um Innovent

Anmeldung 41. ak-adp Freigeschaltet

Atmosphärendruckplasma für hygienisch sensible Bereiche: (Ab)Luft & (Ab)Wasser, Lebensmittel & Verpackung, Pharma & Kosmetijk

 

Atmosphärische Plasmen bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten zur funktionellen Modifizierung von Oberflächen. Nach einer Plasmabehandlung können Kunststoffoberflächen bedruckt, lackiert oder verklebt werden. Auf Metallen ist die Abscheidung dünnster Korrosionsschutzschichten möglich, auf Glas führt die Abscheidung von Nanobeschichtungen zur Transmissionsverbesserung.

Die verschiedenen Funktionalisierungen finden in den unterschiedlichsten technischen Bereichen Anwendung, aber nicht nur dort. Heute werden neben technischen Materialien auch biologische Oberflächen mit Plasmen modifiziert. Hier spielt besonders die reinigende und antimikrobielle Wirkung der Plasmen eine große Rolle. Schlussendlich kann durch die energetische Anregung von Gasen auch ein Beitrag zur Luftreinigung und Wasserbehandlung geleistet werden

So ergeben sich viele Ansatzpunkte für die Nutzung atmosphärischer Plasmen für hygienisch sensible Bereiche.

Ausgewählte Arbeiten aus Forschung und Industrie werden auf diesem Workshop präsentiert und zur Diskussion gestellt. Nach einer Einführung zu Klassifizierung, Design und Aufbereitung hygienisch relevanter Oberflächen liegt der Fokus der Vorträge auf

  • Raumluft-Reinigung
  • Integrierte Entkeimung
  • Flächendesinfektion
  • Plasma und plasmaaktiviertes Wasser und Lebensmittel
  • Plasmaanwendungen in der Kosmetik

Der abschließende ak-adp-talk mit den Referenten und weiteren Experten und Sachverständigen aus Wirtschaft und Forschung bietet die Möglichkeit für breite Diskussionen. Ein Impuls-Diskussionsbeitrag beleuchtet die aktuellen Bedürfnisse der Verpackungsindustrie.

 

Das Anmeldeformular und weitere Informationen zum Workshop finden Sie hier.