Kompetenzen

Sol-Gel-Technik

Sol-Gel-Technik

Neben den Beflammungs- und Plasmaverfahren bildet die Sol-Gel-Technik ein weiteres wichtiges Standbein der atmosphärendruckbasierten Beschichtungsverfahren bei INNOVENT.

In Abhängigkeit von den eingesetzten Precursoren können mittels Sol-Gel-Prozess aus kolloidalen Dispersionen nichtmetallische anorganische oder hybridpolymere Schichten auf unterschiedlichen Materialien wie Glas, Metall, Textilien und Kunststoffen appliziert werden. Durch den Einbau kleinster anorganischer oder organischer Partikel in die Schichten lassen sich zusätzliche Funktionalitäten wie Kratzfestigkeit, Fluoreszenzeigenschaften oder antibakterielle Wirkung erzielen.

Neben gängigen Beschichtungsverfahren wie Tauchen, Sprühen und Rakeln kommt  bei INNOVENT zum Nassfilmauftrag eine Laborversuchsanlage zum Einsatz. Damit ist eine großflächig qualitativ hochwertige Aufbringung von funktionellen Schichten im Nanometerbereich auf Flachsubstraten wie Glas oder flexibler Rollenware (z.B. Folien, Textilien) möglich. Die Applikation der Schichten erfolgt mittels Schlitzdüse oder über einen Sprühauftrag. Für Rollenware ist zudem eine Corona-Vorbehandlung möglich.
 

 

Durch eine Kombination der Sol-Gel-Technik mit verschiedenen atmosphärendruck- bzw. vakuum­basierten Verfahren können spezielle Funktionalisierungen erzielt sowie die Haftfestigkeit und damit auch die Langzeitbeständigkeit verbessert werden.

Aufgrund dieser vielfältigen Möglichkeiten kann mittels Sol-Gel-Verfahren ein breites Anwendungs­spektrum erschlossen werden hinsichtlich

  • Plagiatschutz
  • Korrosionsschutzschichten
  • Barriereschichten
  • bakterizide Schichten
  • photokatalytisch aktive Schichten
  • hochtemperaturbeständige Schichten
  • Antihaft-/Trennschichten
  • kratzfeste Schichten

Projekte

aktuelle Projekte

  • Funktionale Sol-Gel-Beschichtungen zur Optimierung des Entformungsverhaltens von Formteile aus Spritzgusswerkzeugen
  • Entwicklung von Sol-Gel-Systemen für die Replikation von Mikro- und Nanostrukturen mit verbesserten Eigenschaften
  • Untersuchung und Optimierung des Trocknungs- sowie Aushärtungsverhaltens von Sol-Gel-Beschichtungen auf Rollenware mittels Verfahrenskombination
  • Methode zur objektiven Bewertung der Randentschichtung
  • Oberflächenanpassung für maritime Beschichtungen unter Verwendung von Basaltflock
  • Haftvermittlungsschichten und aktive Randabdichtungen für Basaltfaser-Verbund-Optik-Bauteile
  • Innovative punktgehaltene Verglasungen auf Basis hochfester Glas-Metall-Verklebungen für tropische Belastungen

 

abgeschlossene Projekte

  • Antibakterielle und antikorrosive easy-to-clean Beschichtungen für Glasoberflächen im Nassbereich
  • Entwicklung einer Beschichtungstechnologie zur Erzeugung hochkorrosionsbeständiger pulverlackierter 3D-Bauteile aus Stahl und verzinktem Stahl
  • Entwicklung eines transparenten strukturierbaren Plagiatschutzes auf der Basis von Fluoreszenzfarbstoff-Nanopartikel-haltigen Beschichtungen
  • EHOS - Funktionale Sol-Gel-Systeme mit Trennwirkung für die Beschichtung von Werkzeugen zur Kunststoffverarbeitung
  • Plasmagestützte photokatalytische Wasserreinigung (PlaPhoWa)

 

Die Arbeitsgruppe Sol-Gel-Technik

In der Arbeitsgruppe Sol-Gel-Technik sind Kompetenzen von Chemikern, Materialwissenschaftlern und Werkstofftechnikern vereint.

 

Marion Homuth
Oberflächentechnik
Gruppenleiterin Sol-Gel-Technik
E-Mail
Telefon: +49 3641 282551