Wärmetransport

Für die Simulation von Wärmetransport findet ANSYS CFD Verwendung. Damit können Wärmetransport durch Wärmeleitung, Strahlung und Konvektion für komplexe 2- und 3-dimensionale Anordnungen berechnet werden. Außerdem wird dieses ANSYS-Paket auch für Strömungsmechanische Simulationen genutzt. Über ANSYS Workbench und ANSYS AIM können Wärmeleitung und Strömungsmechanik miteinander gekoppelt werden, um etwa den Festkörper-Fluid-Wärmeübergang zu simulieren. Außerdem ist es möglich, ANSYS Maxwell mit ANSYS CFD zu koppeln, um die Veränderung des Widerstandes bei Temperaturerhöhung zu berücksichtigen. Weitere Kopplungsmöglichkeiten gibt es zu ANSYS Mechanical, was die Berechnung von Verformung aufgrund von Temperatur- und Druckeffekten erlaubt.

 

Anwendungsbeispiele:

  • Kühlung einer Helmholtzspule durch Konvektion
  • Wasserkühlung einer Sputtering-Kathode
  • Homogene Temperierung einer NMR-Probe

 

Sebastian Wangemann
Abteilungsleiter Simulation und Softwareentwicklung
E-Mail
Telefon: +49 3641 282550