Forschungsbereich

Biomaterialien

Oberflächenfunktionalisierung

Die optimale Gestaltung der Material-Gewebe-Grenzfläche ist für den Heilungserfolg eines Implantates sowohl hinsichtlich Funktionalität als auch Lebensdauer von entscheidender Bedeutung. Unter diesem Gesichtspunkt sind unsere F&E-Aktivitäten auf zwei wesentliche aktuelle Fragestellungen konzentriert:

  • Verbesserung des Einwachsverhaltens von herkömmlichen Implantaten in das umgebende Gewebe durch geeignete Oberflächenfunktionalisierung
  • Prophylaxe und Bekämpfung von Implantat-assoziierten mikrobiellen Infektionen

Folgende Oberfächenfunktionalisierungs- bzw. Beschichtungsvarianten werden in unserem Bereich bearbeitet:

  • Zelladhäsionsfördernde Beschichtungen für metallische und keramische Oberflächen auf Basis von Zelladhäsionspeptiden
  • Beschichtungen auf Basis von sulfatierten Glycosaminoglycanderivaten
  • Funktionalisierung von PEEK-Oberflächen
  • Freisetzungssysteme für Wachstumsfaktoren
  • Antibiotika-haltige Schichtsysteme
  • Beschichtungen auf Basis kationischer Polymersysteme
  • Antibakteriell wirksame Sol-Gel-Beschichtungen

    Dr. Matthias Schnabelrauch
    Bereichsleiter Biomaterialien
    E-Mail
    Telefon: +49 3641 282512

    Dr. Ralf Wyrwa
    Bereichsleiter Biomaterialien
    E-Mail
    Telefon: +49 3641 282512