Analytik & Werkstoffprüfung

Forschungsbereich

Analytik & Werkstoffprüfung

Das Technische Wattestäbchen für die quasi-zerstörungsfreie Oberflächenprobenahme

Die Kombination aus „Technischem Wattstäbchen“ und individueller Beratungsleistung ermöglicht Ihnen eine effiziente Lösung zum Nachweis von Oberflächenkontaminationen. Die FuE-Arbeiten wurden durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert (InnoWatt IW050242).

 

Vorteile:

  • keine Einschränkung in der Probengröße
  • kein Ausbau der Proben erforderlich
  • Probenahme direkt vor Ort
  • keine Kontamination der Probe durch Probenpräparation
  • Anpassung der Messtechnik an analytische Aufgabenstellung

 

Spurennachweis von:

  • organischen oder anorganischen Reinigungsrückständen
  • kondensierten Ausgas- und Fogging-Produkten
  • Trennmitteln
  • Verarbeitungshilfsmitteln wie Walzölen
  • fehlerhaften Oberflächenvorbehandlungen

 

Anwendung auf:

  • Metalloberflächen wie Bleche, Spritzgusswerkzeuge
  • optischen Linsen
  • Sicherheitsverglasung
  • lackierten Oberflächen
  • Kulturgut

Messtechnik

 


relevante Normen



weitere Kompetenzen

Dr. Katrin Pawlik
Bereichsleiter Analytik & Werkstoffprüfung
E-Mail
Telefon: +49 3641 282514