Forschungsbereich

Analytik & Werkstoffprüfung

Oberflächen
Strukturen - Funktionalitäten - Defekte

Die Effektivität von Reinigungsprozessen, die korrekte Ausführung von Vorbehandlungsverfahren sowie die Qualität von Beschichtungen nach ihrer Fertigung oder Alterung können mit der chemischen Analyse der Oberflächenzustände bewertet werden. Dabei setzen wir neben zerstörungsfreien Prüfmethoden auch speziell bei uns entwickelte Probenahmetechniken ein. Wenige mikrometergroße Partikel oder nur einige Nanometer dicke Kontaminationen können wir mit unserer hochempfindlichen Analysentechnik nachweisen oder isolieren.

 

  • Verarbeitungshilfsmittel wie Trennmittel
  • Schutzschichten
  • Schadstoffe wie Holzschutzmittel
  • Oberflächenreinheit
  • Partikelkontamination bei Pharma- und Medizinprodukten
  • Funktionalität von modifizierten Oberflächen
  • Ablagerungen
  • Korrosionsprodukte
  • Flussmittelrückstände auf Elektronikbauteilen
  • Fogging-Rückstände auf Optikkomponenten



weitere Arbeitsschwerpunkte

Dr. Katrin Pawlik
Bereichsleiter Analytik & Werkstoffprüfung
E-Mail
Telefon: +49 3641 282514