Forschungsbereich

Analytik & Werstoffprüfung

Permeationsmessplatz

Hoher Probendurchsatz durch eigens entwickelte Permeationsmesszellen,
nach 10 min Messzeit Wasserdampfdurchlässigkeit von 18 g/(m²·Tag) für 12 µm PET-Folie .


Anwendungsbeispiele:

  • in Anlehnung an DIN EN ISO 15106-3
  • Bestimmung der
    • Barriere-Eigenschaften von Beschichtungen
    • Wasserdampfdurchlässigkeit von Kunststoffen 
      z.B. Lacken, Klebstoffen
    • Transmissionsraten von Verpackungsmaterialien 
      z.B. Folien
    • Sperrwirkung / Atmungsaktivität
    • Wasserdampf-Permeabilität durch Membranen

 

Gerätekonfiguration:

  • automatischer Messplatz
  • zwei Einzelmessplätze

       

      Die FuE-Arbeiten wurden durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert (INNO-KOM MF120164).

      Benötigen Sie weitere Informationen zur Wasserdampfpermeation oder haben Sie Fragen zu unserem Dienstleistungsangebot?
      Dann nutzen Sie unsere Kontaktmöglichkeiten: Dr. Annett Hartmann (Tel. 03641 282523)



      weitere Geräte

      Hersteller:

      Metrohm / INNOVENT 

      Typ: 

      INNOVENT-Prototyp  

      Dr. Katrin Pawlik
      Bereichsleiter Analytik & Werkstoffprüfung
      E-Mail
      Telefon: +49 3641 282514