Forschungsbereich

Analytik & Werstoffprüfung

Probenvorbereitung

Das zu untersuchende Probenmaterial muss vor jeder Analyse, Messung oder Prüfung entsprechend vorbereitet werden. Die Qualität der Analysenergebnisse und deren Aussagekraft für Ihre Aufgabenstellung hängt erheblich von der Art und Weise der Probenahme, Probenaufbereitung und der Probendokumentation ab. Deshalb beginnt bei uns die Probenvorbereitung mit einem Gespräch mit Ihnen über Ihr Probenmaterial und der Frage nach Ihrem Analysenziel.
Unsere Stärken bei der Probenvorbereitung sind

 

  • geringste Mengen bis zu Einzelpartikeln sicher handhaben
  • Oberflächenkontaminationen isolieren
  • feste Proben falls für die Analyse erforderlich aufschließen
  • Restmonomere, Weichmacher und Additive extrahieren
  • Komponenten reproduzierbar mischen
  • definierte Filme, Folien, Beschichtungen herstellen
  • Normprüfkörper oder kundenspezifische Probekörper


relevante Normen

  • DIN EN ISO 3673              Epoxidharze - Herstellung von Probekörpern und Bestimmung von Eigenschaften
  • DIN EN ISO 10993-12      Beurteilung von Medizinprodukten - Probenvorbereitung, Referenzmaterialien
  • DIN EN ISO 13632            Probenahme und Probenvorbereitung für Messung der Farbzahl
  • DIN EN ISO 20753            Probekörper
  • DIN EN 71-10                    Organisch-chemische Verbindungen - Probenvorbereitung und Extraktion
  • DIN EN 212                        Probenahme und Probenvorbereitung von Holzschutzmitteln, behandeltem Holz
  • DIN 51460-1                      Mikrowellenunterstützter Druckaufschluss
  • DIN 51460-2                      Veraschen / Oxidasche
  • DIN 51460-3                      Druckloser Aufschluss mit Mineralsäuren
  • DIN 53281                         Prüfung von Klebverbindungen - Probenherstellung
  • DIN 65046-2                      Beschichtungsstoffe - Teil 2: Proben, Probenvorbereitung, Trocknung
  • ISO 15166                          Klebstoffe - Verfahren zur Herstellung von großen Proben

 


weitere Arbeitsschwerpunkte

Dr. Katrin Pawlik
Bereichsleiter Analytik & Werkstoffprüfung
E-Mail
Telefon: +49 3641 282514