Forschungsbereich

Analytik & Werstoffprüfung

Bewitterung

Abbau- oder Korrosionsprozesse ausgelöst durch Feuchtigkeitseinwirkung, Medieneinflüsse, Oxidation, Strahlung sowie Wechseltemperaturen führen zur Zerstörung oder Verfärbung von Bauteilen und Beschichtungen. Zur Prüfung der Alterungsbeständigkeit setzen wir chemische, thermische und oder physikalisch-chemische Prüfungen oft kombiniert mit beschleunigten Alterungsversuchen ein. Dabei liegt unsere Stärke in innovativen Prüfstrategien zur Frühschadenserkennung von:

 

  • Ausblühungen, Migration von Additiven
  • Spannungsrissen durch Eigenspannungen
  • Schädigungen durch Medieneinflüsse
  • Versprödung durch UV-Strahlung
  • Verformung durch Temperaturwechsel
  • Lackenthaftung durch Korrosionsprozesse


relevante Normen

  • DIN EN ISO 175          Prüfverfahren zur Bestimmung des Verhaltens gegen flüssige Chemikalien
  • DIN EN ISO 176          Bestimmung der Weichmacherabgabe - Aktivkohleverfahren
  • DIN EN ISO 177          Bestimmung der Migration von Weichmachern
  • DIN EN ISO 877          Freibewitterung
  • DIN EN ISO 2578        Bestimmung der Temperatur-Zeit-Grenzen bei langanhaltender Wärmeeinwirkung
  • DIN EN ISO 2810        Freibewitterung von Beschichtungen
  • DIN EN ISO 2812        Bestimmung der Beständigkeit gegen Flüssigkeiten
  • DIN EN ISO 3248        Bestimmung der Auswirkung von Wärme
  • DIN EN ISO 4577        Bestimmung der thermischen Oxidationsstabilität in Luft, Ofen-Verfahren
  • DIN EN ISO 4628        Beurteilung von Beschichtungsschäden
  • DIN EN ISO 4892        Künstliches Bestrahlen oder Bewittern in Geräten
  • DIN EN ISO 6427        Bestimmung der extrahierbaren Bestandteile durch organische Lösemittel
  • DIN EN ISO 9142        Auswahlrichtlinien für Labor-Alterungsbedingungen zur Prüfung von Klebverbindungen
  • DIN EN ISO 11997      Bestimmung der Beständigkeit bei zyklischen Korrosionsbedingungen
  • DIN EN ISO 16474      Künstliches Bestrahlen oder Bewittern in Geräten
  • DIN EN ISO 17872      Anbringen von Ritzen durch eine Beschichtung für Korrosionsprüfungen
  • DIN EN ISO 21227      Beurteilung von Beschichtungsschäden mittels digitaler Bildverarbeitung
  • DIN EN ISO 22088      Bestimmung der Beständigkeit gegen umgebungsbedingte Spannungsrissbildung
  • DIN EN ISO 29664      Künstliche Bewitterung einschließlich saurer Beanspruchung
  • DIN EN 4170               Beständigkeit gegen zyklische Temperaturbelastungen
  • DIN EN 12024             Klebebänder - Beständigkeit gegen erhöhte Temperaturen und Luftfeuchte  
  • DIN EN 13523-26        Beständigkeit gegen Kondenswasser
  • DIN EN 16105             Freisetzung von Substanzen aus Beschichtungen bei Kontakt mit Wasser
  • DIN 53236                   Farbmittel - Mess- und Auswertebedingungen zur Bestimmung von Farbunterschieden
  • DIN 54456                   Prüfung von Konstruktionsklebstoffen und -klebungen - Klimabeständigkeitsversuch

 


weitere Arbeitsschwerpunkte

Dr. Katrin Pawlik
Bereichsleiter Analytik & Werkstoffprüfung
E-Mail
Telefon: +49 3641 282514