Forschungsbereich

Analytik & Werstoffprüfung

Dielektrische Analyse (DEA)

Anwendungsbeispiele:

  • Monitoring der Reaktionskinetik bei
    • Klebstoffhärtung
    • Polymerisationsprozessen
  • Bestimmung von Vernetzungs- und Polymerisationsgraden
  • Zeitabhängigkeit bei
    • Wasseraufnahme
    • Medieneinwirkung
    • Quellverhalten

 

Gerätekonfiguration:

  • für Flüssigkeiten und Pasten oder Schichtdicken ab 5 µm
  • Temperaturbereich -170 bis 300 °C


Benötigen Sie weitere Informationen zur DEA oder haben Sie Fragen zu unserem Dienstleistungsangebot?
Dann nutzen Sie unsere Kontaktmöglichkeiten: Stephan Malluschke (Tel. 03641 282523)



weitere Geräte

Hersteller:

Netzsch Gerätebau GmbH

Typ: 

DEA 288 Epsilon

 

Dr. Katrin Pawlik
Bereichsleiter Analytik & Werkstoffprüfung
E-Mail
Telefon: +49 3641 282514